Da in Weblogs durch ihre chronologische Struktur gute Beiträge schnell in der Versenkung verschwinden und durch die Suchmaschine häufig unwichtigere Beiträge viele Besucher erhalten, gibt es hier eine Übersicht über hoffentlich lesenwerte Beiträge auf diesem Blog:

  1. Kritik zur politischen Talentshow „Ich kann Kanzler“ im ZDF.
  2. Big Brother Staffel 10 Großbritannien – Das Tagebuch
  3. Kritik zur „Wetten, Dass…?„-Ausgabe aus Mallorca und allgemein zum ZDF-Zugpferd, dass immer weniger (junge) Zuschauer erreicht.
  4. Der Tag an dem das Fernsehen seine Unschuld verlor: Essay über Britain’s Got Talent und Susan Boyle (nach ihrem Zusammebruch)
  5. Über das Bild des Islam im deutschen TV-Krimi
  6. Spaß mit Wolfram Alpha: der vermutlich weltweit erste Artikel zu Eastereggs in der Wissensmaschine
  7. Mein DSDS-Fazit 2009: DSDS ist eher was für ältere Zuschauer
  8. Eine Übersicht über alle Filmrezensionen auf diesem Blog: Schwerpunkt ist Drama, Programmkino und Arthouse
  9. Rezension des Office-Klons „Parks and Recreation“, eine US-Sitcom im Mockumentary-Stil (Pseudo-Dokumentation, wie Stromberg).
  10. Über den plötzlichen Erfolg der Britain’s Got Talent-Kandidatin Susan Boyle.
  11. Zur Bildsprache der britischen Business-Reality „The Apprentice UK“. Und hier eine Rezension der Sendung zum Start der fünften Staffel im März 2009.
  12. Ein Beitrag über die US-Nerd-Comedy „The Big Bang Theory“, der erklärt, warum die Serie gut ist, sie mit „The IT Crowd vergleicht“ und ideal als Einstieg für zukünftige Fans dienen kann.
  13. Eine Kritik an denen die den bekannten Blogger und Medienjournalisten Stefan Niggemeier zur Legende verklären. Dass kann, muss aber nicht so sein.
  14. Gedanken darüber, wie DSDS, positiv wie negativ, mit „einfachen“ Menschen umgeht.
  15. In Großbritannien hat Channel 4 eine Doku-Soap mit Kindern im Big-Brother-Stil gedreht, die große Kritik erntete: Was ist davon zu halten? Hier stehts.
  16. Der Erfolgsfilm „Slumdog Millionaire“ hat kurz vor der Oscarverleihung 2009 eine Kontroverse darüber ausgelöst, ob er ein reiner Wohlfühlfilm oder Armutspornographie ist. Die Link- und Zitat-Sammlung gibt einen Überblick über diese Debatte. Und hier nochmal eine ausführliche Analyse des Films.
  17. Reality TV gilt oft als Unterschichten-Fernsehen. Dass muss nicht so sein. Der Begriff selbst ist zynisch. Doch manche Reality-Sendungen, etwa Frauentausch bei RTL II, sind so so verantwortungslos gemacht, dass man nur polemisch auf sie reagieren kann.
  18. Vergleich der Castings-Shows DSDS und X-Factor: Was RTL vom britischen Erfolgsformat lernen kann.
  19. Wie ein hierzulande völlig unbekannter britischer Fernsehfilm zeigt, warum der Islam so wichtig für unsere Gesellschaft sein kann.
  20. Ist mediale Gewalt Popkultur, moralisch verwerflich? Oder kann sie auch Erleichterung verschaffen. Gedanken dazu.
  21. Big Brother ist für die Unterschicht? Nicht immer: Es gab auchmal ein tolles, charmantes und intelligentes Big Brother.
  22. Kritik am Bildblog, Deutschlands erfolgreichsten Blog, dass Argumente gegen die Bildzeitung sammeln will, aber letztlich nur spaßige Popkultur ist?