Screenshot Youtube 4k-Video mit anwählbarer Original-Auflösung

Youtube hat heute auf der VidCon 2010 Videos in der irren, vierfachen HD-Auflösung 4k angekündigt.

„Mit den Begriffen 2K und 4K werden die für die Produktion von Kinofilmen genutzten Auflösungen der Ausbelichtung der Bilder auf Filmmaterial bezeichnet und die Auflösung von digitalen Kinokameras angegeben.“ (wikipedia)

Die derzeit im Consumerbereich verwendete HD Auflösung entspricht maximal 1920 mal 1080 Bildpunkten (und einem Verhältnis von 16 zu 9 gleichgroßen Einheiten der Bildschirmseiten). Das entspricht also 2.073.600 Punkten aus denen sich das Bild zusammensetzt. Das Bild von 4k hingegen kann sich aus bis zu 12.582.912 Bildpunkten zusammensetzen, seine Auflösung ist also bis zu 4096 mal 3072 Punkten (Seitenverhältnis 4:3). Das ist so groß wie das Bild einer 12 Megapixel Digitalkamera, nur das es kein Standbild ist, sondern sich bewegt. In den entsprechenden Videos ist das Format als „Original“ anwählbar.

Nachtrag 10.07.2010: Youtube selber spricht von 4096p, was aber scheinbar irreführend ist. Der derzeitigen Terminologie nach handelt es sich um 3072p bei 4:3 bzw. zum Beispiel 2160p im 16:9 (17:9) Format (auch 4K Cinema). Darauf wurde ich von @TimmTom auf Twitter hingewiesen. Zur Terminologie gibts zum Beispiel weiterführende Diskussionen bei Digg.

Hier ein Vergleich des Größenverhältnisses zwischen einem HD Videobild mit 720p (16:9 Breitbild) und dem maximal möglichen 4096p bzw. 2160p (ebenfalls als Breitbild mit dann 4096 mal 2160 Bildpunkten):

720p

4096p (laut Youtube, eigentlich 2160p)

Die Größen stimmen nicht zu 100 Prozent. Beachtet: das obere, kleinere Bild ist ein HD Bild (ins Verhätlnis gesetzt). So kriegt man mal einen Eindruck, wie groß so ein 4K Video ist.

Interessant:

„Der Speicherbedarf der Daten der Ausbelichtung schwankt zwischen 1,25 Terabyte (2k, 24 fps, 90 Minuten) bis hin zu 10 Terabyte (4K, 24 fps, 180 Minuten)“ (Wikipedia)

Hier gibts Beispielvideos.

Beachtet, dass auf Euren Bildschirmen vermutlich diese extrem hohe Auflösung gar nicht darstellbar ist (falls Euer Computer das Video überhaupt in „Original“ flüßig abspielt), denn kaum ein Monitor dürfte eine derart hohe Auflösung haben.

Hier ein Auszug aus der Mitteilung von Youtube selbst:

„Today at the VidCon 2010 conference, we announced support for videos shot in 4K (a reference resolution of 4096 x 3072), meaning that now we support original video resolution from 360p all the way up to 4096p. To give some perspective on the size of 4K, the ideal screen size for a 4K video is 25 feet; IMAX movies are projected through two 2k resolution projectors.

We always want videos on YouTube to be available in the highest quality possible, as creators intend. In December of last year, we announced support for 1080p, or full HD. At 1096 x 3072 pixels, 4K is nearly four times the size of 1080p.“ (Youtube Blog)

Tja, jetzt brauche ich nur noch ein Kino, um mir die 4k Videos anzuschauen zu können😉

Übrigens: Es gibt Kameras, die noch viel viel viel größere Videos aufnehmen können.