[picapp align=“none“ wrap=“false“ link=“term=eurovision+lena&iid=8951294″ src=“5/4/d/0/Lena_from_Germany_a9ba.jpg?adImageId=13036068&imageId=8951294″ width=“500″ height=“362″ /]

Lena bei ihrem Auftritt beim Eurovision Song Contest in Olso

Lena Meyer Landrut hat den Eurovision Song Contest 2010 gewonnen. Zusammen mit Stefan Raab tritt sie in die Fußstapfen von Nicole und Ralph Siegel, die einst den Gesangpreis nach Deutschland holten. 28 Jahre ist das jetzt her. Seitdem gab es dann nicht mehr viel. Und Nicole musste als Symbol einer besseren Zeit einen langen Dienst tun. Dabei wollte sie nur ein bisschen Frieden.

[picapp align=“none“ wrap=“false“ link=“term=lena&iid=8951800″ src=“c/7/d/d/Lena_from_Germany_5ad1.jpg?adImageId=13036647&imageId=8951800″ width=“500″ height=“656″ /]

Sie hats geschafft: Lena ist Europameisterin im Singen.

Doch jetzt ist alles anders.  Die neue Nicole heißt jetzt Lena. Und Lena wurde heute zur Legende. Schon vor dem Abschluß der Punkteauswertung war der deutsche Beitrag uneinholbar vorne. 246 Punkte sollten es am Ende des Abends 00:11 Uhr werden,  246 Punkte aus ganz Europa mit denen die 19jährige Abiturientin aus Hannover die überwältigte Gewinnerin des Eurovision Song Contest wurde. Man kann sagen, sie und Stefan Raab haben sich mit diesem Projekt unsterblich gemacht. Europameister im Singen! Ganz ohne Ballack! Das Wunder von Oslo! Die Heldin von Oslo, sie wird morgen in Hannover empfangen. Und dann heißt es für einen Tag in Deutschland: Wir sind Lena!

[picapp align=“none“ wrap=“false“ link=“term=lena&iid=8951812″ src=“5/3/e/6/Lena_from_Germany_da41.jpg?adImageId=13036666&imageId=8951812″ width=“500″ height=“337″ /]

Lena feiert ihren Sieg beim Eurovision Song Contest

Und mehr noch: Jetzt ist endgültig bewiesen, dass man in Deutschland dazu in der Lage ist mit einer Castingshow ganz anderen Typs als dem primitivem DSDS einen Superstar von internationalem Format aufzubauen. Es war der zweite Februar, da schrieb ich über die erste, noch etwas holprige Ausgabe von „Unser Star für Oslo“: Schülerin rettet erste „Unser Star für Oslo“ Show. Am folgenden Tag teilten fast alle Medien den Aufhänger: die quirlige Göre mit der ungewöhnlich mutigen Musikauswahl hatte mit ihrer frischfrechen Art offenbar Eindruck hinterlassen. Doch bis zuletzt konnte sich wohl niemand so recht vorstellen, dass aus dem Knaller, der die etwas träge erste Oslo-Show bei ProSieben rettete, mal der Gewinner des Eurovision Song Contest werden würde.

Als der Abspann über den Bildschirm lief und Lena ihren Song „Satelite“ noch einmal gesungen hatte, sagte sie noch: „Ich weiß nicht wo ich hinsoll, ich quatsch einfach noch ein bisschen“. Die Richtung ist jetzt ganz klar: nach ganz oben. Was ihr erstes Album „My Cassette Player“ betrifft – da ist noch viel Luft in diese Richtung. Und man kann sich ziemlich sicher sein, dass wir Lena – anders als alle DSDS Gewinner – in 40 Jahren noch in diversen Fernsehsendungen sehen werden. Ihr Lied „Satelite“ wird dann ein vielleicht ein Kult-Oldie sein.

Ergebnisse des 55. Eurovision Song Contest

Kulturkritik: Lenas Wunder von Oslo und die neue Einigkeit Europas

Lena – Auftritt beim Eurovision Song Contest: