[picapp src=“4/2/8/0/What_Katie_Did_937c.jpg?adImageId=7577557&imageId=6162179″ width=“500″ height=“351″ /]

Katie Price, hier auf einem Foto aus dem Sommer 2009, kehrte für die 9te Staffel des britischen Dschungelcamps zurück in den australischen Urwald.

Update 23.11.: Katie Price hat das Dschungelcamp verlassen

Finanziell hat sich Katie Price‘ Rückkehr in das britische Dschungelcamp schon gelohnt. Medienberichten zufolge soll ihre Gage für die Teilnahme an der neunten Staffel von „I’m A Celebrity… Get Me Out Of Here!“ gut 350.000 britische Pfund betragen. Das ist fünf Mal soviel wie die anderen Kandidaten des Dschungelcamps jeweils erhalten.

Für Katie Price ist es nicht das erste Mal im britischen Dschungel, bereits in der dritten Staffel der Sendung war das Glamour Model Kandidatin in der Reality Show. Damals lernte sie den Sänger Peter André kennen, der ebenfalls Dschungel-Kandidat war, den sie später heiratete und mit dem sie zwei Kinder hat. Das Promi-Pärchen lies sich in diesem Jahr scheiden.

Über ihre Motivation in den Dschungel zu gehen, erzählt Price während sie sich auf dem Weg ins Camp befindet:

“ A lot of people say, I am mad coming back. And as I’m walking through here, it is bringing back memories. That’s where my fairytale startet and that’s where it ends. In here. Closure.“

„I’m away from all the newspapers, all the paparazzi. And it’s just kind of peace and quite for me. I haven’t got to prove anything to anyone. I hope I make some nice new friends in there, to be honest. I don’t want any drama. Even though where ever Price goes there’s a drama.“

„So, me coming back here is closure for me, believe it or not.“

Noch bevor Price das Camp erreicht, muss sie Bälle aus einem Schlammbad holen, wobei die einstige „Jordan“ direkt eine Panikattacke bekommt oder spielt. Sie gewinnt dennoch sieben Geschenke, Schokolade, Tee, Kaffee unter anderem. Doch die müssten gegen die Luxusgegenstände der Campbewohner getauscht werden. Katie Price entscheidet sich dafür. Einer ihrer Mitcamper fragt im Dschungeltelefon: „Wozu braucht man im Dschungel Tee?“

Der Schokolade zumindest kommt später noch Bedeutung zu, denn Tänzerin Camilla Dallerup geht es schlecht, nachdem sie die Nacht zuvor nicht geschlafen hatte. Der Platz neben dem Feuer lies sie vor lauter Ungeziefer nicht zur Ruhe kommen. Stunden später sagt sie, ihr Gehirn funktioniere nicht mehr. Das ist im Fernsehen zwar nicht direkt ein Grund zur Sorge, in dem Fall aber sei eine Unterzuckerung schuld, stellen die anderen Campbewohner fest. Einen Morgen später geht es der Dänin allerdings wieder besser.

Durchhaltevermögen mussten auch die Zuschauer der zweiten Episode des diesjährigen Dschungelcamps mitbringen, denn Kim Woodburn musste zur Dschungelprüfung. Ihr Auftritt im gläsernen Unterwassersarg voller Ungeziefer und Fischabfälle war kein besonders schöner Anblick. Dennoch holte sie alle 11 Sterne, was Sam Fox später Gelegenheit gab, ein irgendwie unehrlich und auswendig gelernt wirkendes Statement abzugeben: „Thank God for Kim. She’s fantastic, what a woman. I think she’s amazing, I really like her. I feel I made a really good friend here.“

Apropos Freunde. Manche, darunter auch die Campbewohner scheinen zu versuchen, Katie Price und Stuart „Wer bist Du eigentlich“ Manning zu verkuppeln. Nachdem Katie zur Camp-Masseuse auserkoren wurde, ruft Geroge Hamillton Stuart herbei. „Are you my new husband?“, scherzt Katie Price, die in Episode 3 direkt zur Dschungelprüfung muss und nach einem halben Tag im Camp keinen besonders unsymphatischen Eindruck macht, eher gesettelt und wie auch hier beredt wirkt. Vielleicht klappts ja mit dem Neuanfang.

Mehr zum Thema Dschungelcamp hier auf tvundso.com

Advertisements