[picapp src=“1/e/6/f/ff.jpg?adImageId=6011792&imageId=2655089″ width=“500″ height=“339″ /]

Bruce Darnell, Sylvie Van der Vaart und Dieter Bohlen. Entscheiden auch in diesem Jahr über das Schicksal von Deutschland begabtesten und unbegabtesten Talenten. Foto: Friedemann Vogel/Getty Images

Update 20.12.09.: Die Gewinner des Supertalent 2009 sind Yvo Antoni und Primadonna

Supertalent 2009 – Die Kandidaten der zweiten Episode (Samstag, 17.10.2009)

Diese Kandidaten schafften es in die Halbfinals und ins Finale: Wer ist weiter?

Auch auf tvundso.com: Supertalent 2009 – alle Shows, alle Kandidaten

Ingo Jonschel aus Düsseldorf, genannt „Superingo“. Hat nen ziemlich langes Vorstellungsvideo, indem er mit Hartwich Sport macht und mit ihm in sein Stammlokal geht. Ingo tanzt dort an der Stange. Manchmal sogar nackt. Das Auffälligste sind allerdings seine Haare. Dann tanzt er. Sieht aus wie ein Wischmopp auf Speed. Das Publikum freut sich, dass es mal wieder die Geste mit dem Rücken zuwenden machen kann. Irgendwie alles aber ein bisschen langwierig. Lachen muss ich jetzt nicht so. Dreimal „X“. Video

Sängerin Maria Cassius. Die kenne ich irgendwoher. War bestimmt schonmal im Fernsehen. Ah, jetzt sagt sies: sie war auch bei DSDS. Alles klar. Stammmanschaft. Verrückt, aber eigentlich nicht schlecht, erinnert sich Dieter. Enkel muss noch schnell mit auf die Bühne. Süß. Singt ganz ok. Geile Stimme, findet Bruce. Drei Mal „Ja“. Video

Ein Akrobat aus Moskau. Dima Shine heißt er laut Google, die Namen werden heute nicht immer eingeblendet bei RTL. Macht eine Nummer an einer Stange. Sieht sehr elegant aus. Sensationeller Auftritt findet Sylvie. Dieter wünscht „Gute Besserung“ wegen seiner Schwellung (Hodenschutz). Kommt auch weiter. Video

Jan Hendrik Manche aus Dortmund. Hat so eine von diesen modernen Emo-Frisuren, so wie Superstar Daniel Schumacher. Will passender Weise einen Song von Daniel Küblböck singen. Hat sich rosa Bunny-Ohren aufgesetzt. Von mir gibts auch ein Foto von solchen Ohren, erinnere ich mich grade. Hoffentlich nicht im Internet. Jan singt mit iPod. Hoffentlich hat er nur eine Wette verloren… „Du hast ein Problem“, analysiert Bruce. „Wenn Du nach dem Auftritt noch Freunde hast, dann sind das wirklich Superfreunde“, sagt Dieter. Tschüß Jan. Video

Peter und Ulrich Macht, die Bäcker-Zwillinge. Einer von beiden hat ne Zahnlücke und lacht nett. Happy-go-lucky. Fein. Wird aber auch ne Lachnummer, wette ich. Direkt gewonnen. Klingt irgendwie religiös, festlich, was sie da singen. Und Trompeten können sie auch imitieren. Ja, ist denn heut schon Weihnachten? Übrigens passen sie auch gut zu den Breske-Schwestern von gestern, lese ich grad nebenbei im TV-Forum Ioff. Kann man da keine Doku-Soap drausmachen? „Es könnte sein, dass ihr mit Eurer Musik der Zeit vorraus seid“, meint Dieter. Fürs Supertalent reichts jedenfalls nicht. Video

Roma Hervida und Sven Rauhe. Roma kommt gebürtig aus Mecklemburg-Vorpommern. Mist. Machen Akrobatik. Waren auch auf einer Artistenschule in Berlin. Der Act: Rohlschuolakrobatik auf einer runden Scheibe wie die Arata-Geschwister, die mal im britischen Big Brother Haus waren (Victor und Emilia, siehe Youtube-Video). Sieht natürlich beeindruckend aus. Aber die Aratas sind noch ne Ecke aufregender. Kommt vielleicht noch. Roma und Sven sind weiter. Video

Davy, der Sohn von Günter Kaufmann aus dem Dschungelcamp. Und Fensterputzer aus München. Die Kaufmanns nehmen auch jede TV Show mit. Naja, warum auch nicht. Sind ja nette Leute. „Was ist da schiefgelaufen bei Dir“, fragt Dieter Bohlen. Das könnte er viele fragen, aber nicht grad Dave Kaufman. Der jedenfalls singt super. Da sieht man mal wieder, auch als guter Sänger wird man nicht automatisch reich, kommt aber eine Runde weiter. Video

Richard Istel aus Leipzig. 10 Jahre alt. Interessiert sich für die World Trade Center Türme. Mail an Terrorschutzminister Schäuble ist unterwegs. Nein, er will Architekt werden. Steht auf Michael Jackson und singt aber Leuchtturm von Nena. Singt super und hat die Ausstrahlung eines kleinen Danyl Johnson. Jetzt singt er noch „Angel“ von der Kelly Family. Grade als ich ihn mochte. Publikum störts nicht. Kommt natürlich auch weiter. Video

Valentin aus Rumänien. Muss untertitelt werden. „Hab ich mitgebracht eine Kostüm“. Will ein Tier dressieren. „Wurli-Wurm Show“ heißt das. Das Tier ist er selbst, umwickelt mit so weißen, dicken Röhren, die sich verhalten wie diese Spiralen, die die Treppe runterwandern. Sieht genial aus. Wie aus diesem Computerspiel „Spore“ wo man neue Lebenwesen züchten kann. Echt super. Will ich nochmal sehen. Die Jury auch. Video

Ethan und Ali. Der keline und der große Tänzer. Ethan wird mit Jackson 5 Tunes untermalt, soll ihn wohl aussehen lassen wie einen kleinen Jacko. Schöne Hip-Hop-Performance. Dieter hat aber auch nen Kritikpunkt: der Kleine solle lieber alleine weiter machen. Ist jetzt etwa die Freundschaft zu Ende, fragt Marco Schreyl aus dem Off. Werden wir ja beim nächsten Auftritt sehen. Dieter denkt, Ethan hat sogar Siegchancen. Video

Noch ein Promi-Kind. Die Tochter der Schlagersängerin Michelle. Céline Oberlohn heißt die 13-Jährige. Ist natürlich auf eigenen Wunsch da, muss extra gesagt werden. Mutter hat damit nix zu tun. Auf der Bühne dann: „Meine Mutter ist Sängerin mal nebenbei bemerkt“. Namedropping. So macht man sich Freunde. Publikum hat nix dagegen. „Warwick Avenue“ von Duffy singt sie vernünftig, aber nicht überragend, macht auch Fehler. Kommt mit Sylvies und Bruce Stimme weiter. Video

Petruta Küpper, die Flötistin aus Osnabrück, seit einem Jahr in Deutschland. Kommt aus Rumänien. Möchte, sollte sie gewinnen, Behinderten mit dem Geld helfen, weil sie eine behinderte Schwester hat. Panflöte ist natürlich ne schöne Sachen. Professioneller Auftritt. Am Ende muss sie selber weinen. Kommt sehr authentisch rüber. Die werden viele mögen. Fleißig, symphatisch, kann was, hat sich angestrengt und sich das verdient. „Das hat Zukunft“, sagt Dieter Bohlen. Stimmt in vielerlei Hinsicht. Kommt natürlich auch weiter. Video

Mr. Methan, Paul Oldfield. Der Mann, auf den wir solange gewartet haben. Der Kunstfurzer. Dieter guckt schon ganz komisch. Erst wird „An der schönen blauen Donau“ gefurzt, ein Walzer. Dann müssen mit Hilfe Hartwichs auch noch Kerzen ausgefurzt werden. „Er hat bei Strauß wirklich die Töne getroffen“ stellt Dieter anerkennend fest. „Echt außergewöhnlich. Kann man 100.000 Euro mit sowas gewinnen? Ok, yes!“, sagt Bruce. Sylvies Ding isses nich, aber Dieter lässt ihn weiter. Oha. Video

Mehr Supertalent/Britain’s Got Talent:

Supertalent 2009 – Episode 1 Kandidaten

Supertalent 2009 – Episode 3 Kandidaten

Supertalent 2009 – Episode 4 Kandidaten

Supertalent – Die Kandidaten der 5. Show

Supertalent – Die Kandidaten der 6. Show

Supertalent – Die Kandidaten der 7. Show

Supertalent – Halbfinale 1

Supertalent – Halbfinale 2

Supertalent – Halbfinale 3

Supertalent 2009 – Das Finale

Kommentar zu Susan Boyle nach deren Zusammenbruch (Britain’s Got Talent)

Britain’s Got Talent Finale

Advertisements