Tag 82 im britischen Big Brother Haus. Zeit für die 12. Nominierungen. Es trifft Marcus und Siavash, einer der beiden wird am Freitag das Haus verlassen müssen. Da Siavash sich erneut weigerte zu nominieren, gibt es einen riesigen Streit im Haus. (Bilder (c) endemol/Channel 4)

Da Sophie gestern am Zähneputzen-Task scheiterte, und entsprechend die Hausbewohner keine Musik ins Haus gespielt bekamen, bekommt sie heute nochmal eine zweite Chance mit einer eigenen Aufgabe. Aber, oh weh, es geht darum, ihre Geographie-Kenntnisse zu testen (Bild 1). Die, wie wir seit gestern wissen, nicht besonders gut sind.

Sophie muss sieben Ländern auf einer Landkarte zuordnen. Für jede richtige Zuordnung bekommen die Hausbewohner einen Song eingespielt. Hätte Sophie übrigens Deutschland nicht nach Afrika, sondern an die richtige Stelle gesetzt, hätte sie einen Song für Siavash gewonnen. Zufälligerweise passend, denn laut Umfrage links im Blog, ist Siavash in Deutschland offensichtlich der beliebteste Hausbewohner. Insgesamt packt Sophie fünf der sieben Länder an die falsche Stelle (2), nur USA und Brasilien sind richtig.

Später ist es wieder Nominierungszeit: Als erstes ruft Big Brother Sophie und Charlie in den Diary Room und teilt mit, dass für jeden Hausbewohner, der sich diesmal weigert zu nominieren, die beiden jeweils eine Nominierungsstimme erhalten. Nominiert wird dann ganz normal.

So haben die Hausbewohner nominiert:

Charlie: Siavash, Marcus (bei Marcus fordert Big Brother weitere Gründe nach, Charlies Begründung war zunächst schwammig)
David: Siavash, Marcus
Lisa: Marcus, Siavash
Rodrigo: Marcus, Siavash
Marcus: David, Sophie
Siavash: (Sophie, Charlie)
Sophie
: David, Marcus

Siavash weigert sich wieder einmal zu nominieren, so dass er automatisch Sophie und Charlie nominiert. Seiner Rechnung nach wäre er damit zusammen mit Marcus und David nominiert. Damit hat er sich allerdings verrechnet. Wobei ich nicht sicher bin, ob ich seine komplizierten Rechnungen richtig verstanden habe.

Nominiert sind mit 5 Stimmen Marcus und mit 4 Stimmen Siavash, der sich wohl verkalkuliert hat. Siavashs Begründung ist, er nominiere nicht, um selbst nominiert zu werden. Welche Logik das hat, ist unbekannt. Rodrigo regt sich wieder fürchterlich drüber auf, ebenso wie David und Charlie. Sie glauben, dass er das aus taktischen Gründen macht und dastehen will, wie Mister Nice Guy, der niemals jemanden nominiert. Rodrigo wie immer: „Who does he think he is? Who?“

Oben links im Blog könnt ihr abstimmen, wer Eurer Meinung nach das Haus verlassen sollte.

Die Hausbewohner reden sich in der erhitzten darauffolgende Siatuation in Rage und werfen sich Dinge vor, die gar nichts mehr mit der aktuellen Nominierungsdiskussion zu tun haben (3, 4). Siavash wirft Charlie vor, hinter Beas Rücken geredet zu haben, obgleich er vorher ihr Freund war. Und Charlie wirft Siavash vor, seine Freundin betrogen zu haben. Sophie ist die einzige, die auf Siavashs Seite ist, wahrscheinlich aber deshalb, weil sie nicht richtig versteht, was abgeht. Die Diskussion geht noch einige Zeit weiter (5). Marcus macht während, als auch nach der Diskussion den Eindruck, als wolle er sich aus allem heraushalten (6). Vielleicht derzeit die beste Strategie?

Komplettes Big Brother 10 UK Tagebuch

Advertisements