Tag 46 im britischen Big Brother Haus. Die neuen Hausbewohner Tom und Kenneth konzentrieren sich auf die Damen im Haus, besonders Dogface sorgt für Gesprächsstoff und Annährungsversuche. Bea hat ein Problem damit, Halfwit zu hintergehen, um die Geheime Mission zu erfüllen. Und weiterhin aktuell: das ungleiche Paar Noirin und Marcus (Bilder (c) endemol/Channel 4)

Mit der Geheimen Mission der fünf neuen Hausbewohner geht es auch am 46. Tag im Big Brother Haus nicht so wirklich voran. David beschwert sich im Diary Room darüber, dass die anderen nicht wirklich mitziehen. Deswegen hat er auch keine richtige Motivation, er will dann lieber selbst nominiert werden, als alleine an der geheimen Mission zu arbeiten. Die fünf neuen Bewohner müssen eigentlich dafür sorgen, dass die Original-Hausbewohner Halfwit und Noirin nominieren, sonst stehen sie selbst auf der Liste.

Dogface macht sich Gedanken darüber (Bild 1), wie sich Tom gegenüber ihr verhält. Auch Siavash glaubt, wie er später erzählt, dass Tom an ihr interessiert ist. Und Kenneth kann sich sogar  vorstellen mit Dogface und Karly einen Dreier zu haben, antwortet er auf Lisas Frage. „Meine Freunde haben genau dasselbe gesagt, als wir sie im Fernsehen gesehen haben“.

Ein bisschen Interesse an der Geheimen Mission ist dann doch noch vorhanden: Kenneth will Bea dazu bringen (2), dass sie Halfwit dazu bringt, dass er unerlaubter Weise über die Nomineriungen spricht, damit er nominiert wird. So nach dem Motto: „Du würdest mich doch nicht nominieren, oder?“ – „Nein, natürlich nicht“. Die will sich aber auf gar keinen Fall darauf einlassen. „She’s weak as fuck“, kommentiert Kenneth gegenüber David. Bea berichtet im Diary Room (3), dass sie die ganze Angelegenheit ziemlich mitnimmt. Sie will Halfwit auf keinen Fall in den Rücken fallen.

Marcus und Halfwit reden über die neuen Hausbewohner und welche Gameplans sie wohl haben (6), insbesondere Kenneth, der allgemein einen sehr zuversichtlichen und extrem selbstbewussten Eindruck macht. Kenneth und Tom führen dasselbe Gespräch über die Original-Hausbewohner (5), insbesondere über Noirin und Marcus.

Dogface wundert sich, dass Kenneth so viel mit ihr flirtet, vor allem, da sie ja gut mit Karly befreundet ist. Noirin sagt später über Kenneth und Karly: „That relationship is a fucking joke“. Tom hält Dogface für total uninteressant. Was soll man mit einer Blondine, die riesige Titten hat, aber total langweilig ist, anfangen? (7). Kenneth findet sie allerdings auch zu dick.

Außerdem: Noirin macht Marcus zum gefühlt tausendsten Mal klar, das sie kein Paar sind, sondern Freunde, was aber schwer ist, weil er andere Gefühle für sie hat (8). Wenn er nicht auch etwas Abstand nimmt, macht er es sich für sich selbst nur schwerer. Lisa sagt Marcus später auch nochmal deutlich, dass er nicht Noirins Typ ist, und er niemals eine Chance bei ihr hätte (9). Und: David steht offenbahr auf Rodrigo. Normalerweise fängt er aber nichts mit Bi-Männern an, wie er im Diary Room berichtet (10).

Deutlich wird also, dass David und Bea mit den alten Habewohnern vermutlich gut klar kommen werden. Hira bleibt bislang ziemlich blass und ist überfreundlich zu allen, was für Misstrauen sorgt. Tom und Kenneth könnten für Konflikte im Haus sorgen. Ihre Sprüche über Dogface haben ihnen vermutlich auch bei den TV-Zuschauern wenige Symphatien gebracht.

Komplettes Big Brother 10 UK Tagebuch