Tag 25 im Big Brother Haus. Ein „Extreme Sports Day“ sorgt für Abwechslung im tristen Big Brother-Alltag. Noirins Team gewinnt die fünf Disziplinen (allesamt Kinderspiele) und damit auch eine Party. Halfwit und Sree sind die Außenseiter des Tages. (Bilder (c) endemol/Channel 4).

Am Morgen des 25. Tages im britischen Big Brother Haus sucht Kris das Gespräch mit Dogface (Bild 1). Er erzählt ihr, er komme sich seltsam dabei vor, immer darauf zu warten, dass sie zu ihm kommt. Dogface war ja absichtlich auf Abstand gegangen, weil sie nicht genau weiß, ob es Kris ernst meint. Diese Geschichte geht also erstmal weiter.

Halfwit erzählt im Garten von seinen sexuellen Erfahrungen (2), mit 10 Frauen habe er schon geschlafen und mit 30 bis 40 Männern. Ob diese Geschichten wohl so stimmen? Siavash ist jedenfalls begeistert davon, wie leicht Schwule Sex haben können und würde es genauso machen, wäre er schwul. Charlie allerdings lässt sich nicht gleich abschleppen, erzählt er.

Dann ruft Big Brother die Bewohner zusammen um sie in zwei Teams beim „Extreme Sports Day“ gegeneinander antreten zu lassen. Marcus macht den Schiedsrichter (3). Team Noirin mit Charlie, Lisa, Rodrigo und Dogface tritt gegen Team Siavash mit Karly, Halfwit, Kris und Sree an. Die verschiedenen Disziplinen sind allesamt mehr oder weniger Kinderspiele und finden auf einem Mini-Lauffeld statt (4).

Charlie gewinnt gegen Karly im Sackhüpfen, Dogface schlägt Sree im Seilspringen, beim Eierlaufen gewinnt Kris gegen Rodrigo: hier musste das Ei, welches 1000 Jahre alt ist (eine asiatische Spezialität) am Ende noch gegessen werden (5). Bei der Seitwärtsrolle über ein elektrisches Feld gewinnt Halfwit gegen Lisa, wenn ich das richtig gesehen habe. Und im finalen Staffellauf mit einem Kaktus als Staffelstab setzt sich Team Noirin durch. Damit hat Noirins Team den Sportwettbewerb auch gewonnen und freut sich mit Marcus (6), der den Gewinner richtig vorraussagte und deshalb ebenfalls an der Party teilnehmen darf, während die anderen Hausbewohner von draußen zuschauen müssen (8,9).

Nachdem Wettbewerb hat Sree schlechte Laune (7), denn er wurde als letzter gewählt und Marcus hatte gesagt, dass Team mit Sree verliert auf jeden Fall. Das kratzt an seinem Selbstbewusstsein.

Kris und Karly versuchen im Diary Room (10) einen Token gegen Alkohol einzutauschen, was Big Brother aber nicht erlaubt. Schließlich entscheiden sie sich vor allem Halfwit zu veralbern, indem sie vorgeben 3 Tokens für Alkohol einzutauschen (was bedeutet, dass es kein heißes Wasser gäbe). Halfwit ist sauer, weil seine Reaktion darauf, wie er selbst sagt, seine schlechteste Seite zum Vorschein bringt. Außerdem gibt es noch Streit mit Kris (11), weil dieser ihm vorwirft nervend zu sein und nie abzuwaschen.

Am Ende des Tages ist Halfwit der erste, der schlafen geht (12), während einige der anderen Bewohner noch über ihn lästern (vor allem Kris und Karly). Wie es scheint, sieht Halfwit seiner vierten Nominierung entgegen.

Komplettes Big Brother 10 UK Tagebuch