Der sechste Tag im britischen Big Brother Haus war der Tag der ersten Nominierungen durch die Hausbewohner, das Ergebnis: Halfwit und Sophia sind nominiert, einer von ihnen wird das Haus verlassen müssen. Der Überblick über den sechsten Big Brother Tag (Bilder (c) endemol):

Die Bewohner des Big Brother Hauses haben folgendermaßen nominiert:

Angel: Dogface, Sophia
Cairon: Sree, Charlie
Charlie: Sophia, Halfwit
Dogface: Charlie, Sree
Halfwit: Sree, Lisa
Karly: Halfwit, Marcus
Kris: Halfwit, Sophia
Lisa: Halfwit, Karly
Marcus: Lisa, Sree
Noirin: Halfwit, Sophia
Rodrigo: Cairon, Siavash
Saffia: Sophia, Marcus
Siavash: Charlie, Halfwit
Sophia: Saffia, Noirin
Sree: Sophia, Marcus

Damit steht fest, dass Sophia und Halfwit nominiert sind und einer der beiden das Haus verlassen müssen wird. Sie sind offensichtlich die unbeliebtesten Bewohner, verstehen sich aber beide selbst ganz gut (Bild 10). Gar keine Nominierungsstimme erhalten haben: Angel, Rodrigo und Kris. Diese drei sind also bei ihren Mitbewohnern am beliebtesten oder unauffälligsten.

Die Nominerungen selbst waren im Vergleich zu den deutschen etwas besser begründet, lediglich Charlie druckste herum, dass er alle so mag und ja keinen nominieren will und fast weinen könnte deswegen. Rodrigo (1) regte sich bei seiner Nominierung von Siavash am meisten auf. Er findet dessen ständige Flüche dem TV-Zuschauer gegenüber respektlos.

Als ziemlich flirtfreudig stellt sich immer mehr die hübsche Sophie heraus, sowohl mit Halfwit (2), als auch Cairon beim Duschen (3) und später noch mit Kris sah man sie flirten. Im Falle Halfwits geht die Initiative allerdings eher von ihm selbst aus, an Kris scheint das Busenwunder am ehesten Interesse zu haben.

Obwohl Angel keine einzige Nominierungsstimme bekommen hat, brachte sie mit ihrer ständig pessimistischen Weltsicht (Ich erwarte, dass es einen Krieg geben wird usw.) vor allem Rodrigo auf die Palme (3), der mag solche negativen Gedanken gar nicht und regte sich fürchterlich auf, worauf Angel weinend ins Bad floh (4) und von Lisa getröstet werden musste (5). Angel glaubt, alle hassen sie. So kann man sich selbst falsch einschätzen. Armes Ding.

Zwischen den beiden Hausnervensägen Sophia und Sree, der bei der Nominierung knapp nochmal davon kam, kam es, auch wieder wegen Flüchen, zum Streit. Sree fühlte sich und vor allem seine Mutter durch den Ausdruck „Motherfucker“ den Sophia gebraucht beleidigt. Entnervt musste er von Saffia und Kris beruhigt werden (8). Sophia regte sich derweil im Kreise der anderen Hausbewohner gewohnt nervig auf (7).

Als Mediator stellt sich immer mehr Siaviash heraus, der sich Sree nach der Auseinandersetzung mal zur Brust nahm (9). Bereits gestern hatte Siavash Halfwit äußerst diplomatisch nahegelegt, bevor dieser anfange zu kochen, solle er erstmal fragen, wer sein Essen überhaupt will. Diesmal versuchte er Sree schonend darauf aufmerksam zu machen, dass er mit seiner Art ziemlich vielen Leuten auf den Keks geht. So richtig verstanden hat der den Wink mit dem Zaunpfahl aber nicht.

Vom ersten Tag an: alle Ereignisse im britischen Big Brother Haus

Advertisements