Der vierte Tag im britischen Big Brother Haus (Sonntag) ist vorbei, es ist der Tag an dem Beinazir von den britischen Zuschauern herausgewählt wurde (wie berichtet). Was sonst noch so passiert ist hier im Überblick (Bilder (c) endemol).

Die kleine Sophia (Bild 1) mutiert mehr und mehr zum Giftzwerg. Am Morgen des vierten Tages kommt es (endlich) zum Schlagabtausch zwischen ihr und Saffia, die sie gefressen hat, seitdem diese sich selbst für eine Challenge nominierte. Später geht sie auf Angel los, weil diese Marcus ermahnt hat, draußen was warmes anzuziehen, und am Endes des Tages ist sie sauer, weil ihr jemand den Drink geklaut hat.

Tagsüber reden Saffia und Halfwit (Freddie) darüber (2), auf wen Halfwit, der ja sagt, er sei bisexuell, im Haus so steht. Etwa Charlie (Mr. Gay UK Runner-Up) oder doch Rodrigo? Wie es aussieht schlägt sein Herz aber am ehesten für die süße Sophie mit den großen Brüsten.

Nachdem alle 15 verbleibenden Kandidaten Hausbewohner geworden sind, stürzen sich erstmal alle auf die Küche (3) und es gibt Pizza. Nur Angel scheint keinen Hunger zu haben, man sieht sie statt dessen ein rohes Ei aussaugen (Ihhh).

Als beste Freunde haben sich Cairon und Siavash gefunden (4,5) die inzwischen unzertrennlich sind. Siavash präsentiert nachdem offiziellen Einzug ins Haus erstmal seine erstaunlich vielseitige Kleiderkammer. Die anderen Hausbewohner probieren die „Karnevalskleidung“ direkt selbst mal an, sowie Charlie die Maske aus dem Phanton der Oper (6).

Sree, von dem Marcus sagt, er sei eine Attention Whore, sucht nach dem Essen mal wieder Bestätigung bei Karly und Sophie (7) und hält einen langen Vortrag über seine Gedanken zu Big Brother. Im Garten sind spät in der Nacht noch Norin, Kris, Saffia und Charlie bei bester Laune. Giftzwerg Sophia hat die vier längst als Clique ausgemacht.

Advertisements