Emotionales Final 5: Apprentice-Kandidatin Debra Barr (c) BBC

Emotionales Final 5: Apprentice-Kandidatin Debra Barr (c) BBC

Im quasi Halbfinale von „The Apprentice UK“ darf traditionell auchmal eine Träne vergossen werden. Nachdem Showman James McQuillan als erster der letzten Fünf von Sir Alan Sugar gefeuert wurde, blickte dieser noch einmal durch den Boardroom und sprach die letzten Worte: „It’s been brilliant“. Das überwältigte selbst die verbleibenden vier Business-Ladies und vor allem, zu vieler Überraschung sicherlich, auch Debra Barr, die sonst eher dafür bekannt war, keine Gefangenen zu machen. So kann man sich täuschen.

Trotz des plötzlichen Aufblitzens von Menschlichkeit reichte es für Debra, die ich persönlich neben Kate gerne im Finale gesehen hätte, nicht. Hauchdünn sei die Entscheidung ausgefallen, so Sir Alan, aber letztlich musste auch Debra gehen, vor ihr bereits auch Lorraine Tighe, von der vermutlich auch die wenigstens gedacht haben, dass sie es bis ins Finale schaffen könnte. In der vergangenen Episode ging sie dann auch völlig unter.

Freuen sich über Finaleinzug: Yasmina Siadatan und Kate Walsh

Freuen sich über Finaleinzug: Yasmina Siadatan und Kate Walsh (c) BBC

Im Finale landeten damit die etwas spröde Yasmina Siadatan, die im echten Leben ein Restaurant betreibt und die schöne Psychologin Kate Walsh, die allen beurteilenden Interviewern der vergangenen Episode als zu perfekt vorkam, zu kontrolliert, zu wenig feurig. Die Interviews fielen insgesamt recht knapp aus, wie üblich. Eventuell sollte man mal darüber nachdenken ob 75 Minuten Laufzeit oder noch mehr für die letzten beiden Episoden einer Staffel sinnvoll wären.

Kann zurück in sein Dorf: "Village-Idiot" James McQuillan

Kann zurück in sein Dorf: "Village-Idiot" James McQuillan (c) BBC

Die Interviews, wenn auch kurz, waren jedoch wieder einmal extrem spannend und aufschlußreich. Wer hätte gedacht, dass gerade Lorraine ihr CV gefälscht hat? Und wie bizarr ist es, dass Yasmina ihre eigenen Business-Zahlen nicht kannte. Und während Kate auf jede Frage die passende Antwort wusste, sah James (siehe Bild) ziemlich dumm aus.

Es ist immer wieder verwunderlich wie sehr einem die Apprentice-Kandidaten über die inzwischen 11 Wochen ans Herz wachsen können. So denkt man nach jeder Staffel, wie wollen sie beim nächsten Mal wieder so tolle Leute bekommen. Nun waren Lucinda und Claire aus der vierten Staffel wirklich schwer zu toppen, aber in der Breite waren auch in der Fünften wieder so viel interessante Charaktere dabei.

Und nächste Woche ist dann schon wieder Finale und dann ein Jahr Pause. Schade, dass es so wenig solcher grandiosen Reality-Shows gibt. Es war keine Minute langweilig. Anders wird es bei den verbleibenden 60 auch nicht werden.

Mehr zu Apprentice UK, Series 5 auf diesem Blog:

The Apprentice in Bildern

Zum Start von Apprentice, Series 5

appruk