Vor 15.000 Zuschauern entschied sich gestern in der ehemaligen Köln Arena, dass Sara Nuru sich ab jetzt als viertes Germany’s next Top Model bezeichnen darf. Richtig voll soll es gewesen sein, ein richtiges Event, DSDS dagegen ziemlich klein wirken.

Ich habs nicht geschaut. Den Hype um die Sendung habe ich nie so richtig verstanden. Noch weniger habe ich verstanden, warum ausgerechnet dieses Mädels da jetzt besonders schön sein sollen. Aber das ist ja auch egal, Hauptsache denen die es schauen, macht es Spaß. Gut ausgeschaut hat die Sendung ansich eigentlich immer.

Interessant: das Finale von Germany’s next Topmodel war das erfolgreichste aller Zeiten, 4,61 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu,  es reichte für knapp 30 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe. (quotenmeter) Das fällt mir besonders auf, da auch DSDS die stärksten Quoten seit 3 Jahren hatte, und auch andere Sendungen, die ich schaue,  wie X-Factor oder Apprentice obgleich sie schon in der xten Staffel laufen, Quotenrekorde erzielen. Ob da wohl ein Trend dahinter steckt, so nach dem Motto in der Wirtschaftskrise wollen die Leute Realityshows?

Alles was man zum Finale von Germany’s next Topmodel wissen muss, steht in Peer  Schaders Kritik bei der Faz. Und hier ist ein Bild von Sara Nuru, falls es noch jemandem so geht wie mir: ich wusste gar nicht wer das eigentlich ist.

Advertisements