All I wanna say is that
They don’t really care about us (They don’t care about us, Michael Jackson, 1996)

Ob Danny Boyle wohl weiß, wie es ist obdachlos zu sein. Ob Danny Boyle wohl jemals nach Hause kam, und sein Haus war niedergerissen? Ob es Danny Boyle wohl interessiert, dass seine beiden Kinderstars aus Slumdog Millionaire obdachlos geworden sind, jetzt nachdem er 8 Oscars gewonnen hat (die Kids auf dem roten Teppich mit dabei)?

Eine Woche nachdem indische Behörden bereits das Haus von Azharuddin Ismail, der in Slumdog Millionaire den kindlichen Salim spielt, abgerissen haben, ist nun auch der zweite Kinderstar aus dem preisgekröntem Film obdachlos geworden. Heute haben indische Behörden das Haus von Rubina Ali, die die kleine Latika spielte, dem Erdboden gleich gemacht. „Ich weiß nicht, wo ich heute Nacht schlafe. Ich habe kein Dach über dem Kopf“, erzählte das neunjährige Mädchen Journalisten. Ein Bild zeigt sie vor den Trümmern ihres Hauses. Ihr Vater sei verletzt wurden.

Die indischen Behörden haben die Häuser der Kinder und ihrer Familien bei einer Abrißaktion in den Slums zerstört, da diese illegal errichtet wurden sind. Sie grenzten an eine Zugverbindung, hoch oben über dem feinen Bandra, einer Vorstadt in der viele Bollywoodstars leben. Nicht jedoch Azharuddin Ismail und Rubina Ali, die wohnten auch nach ihren Filmrollen weiterhin in den Slums, was vor der Oscar-Verleihung bereits eine Kontroverse ausgelöst hatte. Plakativ hatte Boyle dann die Kinder in der Oscar-Nacht auf dem roten Teppich präsentiert.

Jetzt haben sie nichtmal mehr die armseeligen Baracken. Vorrübergehend können die Kinder nun bei einem Onkel wohnen. Wie wäre es, wenn sich statt dessen mal Danny Boyle und Fox Searchlight um die Sache kümmern würden?