Die seit vergangenem Jahr mit Prominenten besetzte Reality-Show „The Celebrity Apprentice“ (sonntags, NBC) wird fortgesetzt. Das teilte NBC Agenturmeldungen zufolge (reuters) jetzt mit. Die neuen Episoden werden ab Frühjahr 2010 gezeigt und sollen wie aktuell brutto 2 Stunden dauern. Donald Trump als Boss und zusammen mit Mark Burnett als Produzent sind weiterhin mit an Bord.

„The Apprentice“ ist eine von Mark Burnett erdachte Business-Reality-Show bei der die Kandidaten ursprünglich um einen Job bei einem bekannten Unternehmer spielen. Nachdem die Quoten des amerikanischen Originals von Staffel zu Staffel geringer wurden, setzte NBC im vergangenen Jahr auf eine Prominenten-Ausgabe, in der es nicht mehr um einen Job geht, sondern darum möglichst viel Geld für einen guten Zweck zu sammeln. Gleichgeblieben ist das Prinzip, dass die Kandidaten Woche für Woche Business-Aufgaben erfüllen müssen und in zwei Teams gegeneinander antreten. Die Quoten erholten sich in der vergangenen Staffel und liegen aktuell bei soliden etwa 8 bis 9 Millionen.

In Deutschland konnte das Apprentice-Format weder als Originalumsetzung „Big Boss“ bei RTL (mit Rainer Calmund) noch als endemols „Hire or Fire“ (ProSieben) Fuß fassen. Die beiden Versuche liegen allerdings schon ein paar Jahre zurück. In Großbritannien hingegen läuft die eigene Version auf BBC mit riesigem Erfolg. Der angesehene Guardian hat zum Beispiel eine eigene Unterseite für „The Apprentice“.

Mehr zu „The Apprentice“ auch auf diesem Blog:

Celebrity Apprentice, Season 2: Die Kandidaten

The Apprentice (UK) in Bildern

Dennis Rodmans Suchtintervention bei Celebrity Apprentice

Zum Start von Apprentice, Series 5 (BBC)

The Irish Apprentoce: It’s a long way from Penny Apples (englisch)

Der prominente Lehrling – Celebrity Apprentice-Review nach der ersten Staffel