In deutschen iTunes Store gibt es nun auch Spielfilme zu kaufen und zu leihen. Das fscklog ist bereits gestern abend darauf aufmerksam geworden als die Filme noch nicht offiziell zu sehen waren, aber bereits in den Store eingepflegt waren:

Erste Spielfilme im deutschen iTunes Store

iTunes Store: Leihfilme ab 3 Euro

Seit heute sind die Filme auch auf der Startseite des Stores zu sehen. Ich habe jetzt gerade selber mal nachgeschaut und finde Preise und Filmauswahl grundsätzlich vernünftig:

Filmauswahl im deutschen iTunes-Store

Filmauswahl im deutschen iTunes-Store

Drei Filme erregten sofort meine Aufmerksamkeit: Casablanca (7,99 Euro), There Will Be Blood (13,99) und 2010: The Year We Make Contact (7,99). Filme können auch für 3 oder 4 Euro für30 Tage (nach Filmstart: 48 Stunden) geliehen werden.

Die Filme sind einem Spiegel Netzwelt Bericht* zufolge in normaler Auflösung (SD) 3 Gigabyte groß. Wer sie speichern will braucht also einen DVD Brenner oder eine große externe Festplatte. Filme in HD sind nochmal ein paar Gigabyte größer, liegen allerdings nur in 720p vor (und nur AppleTV und als Leihfilm), also nicht in Full HD.

Einem Bericht von heise* zufolge sollen bereits zum Start über 500 Filme verfügbar seien. Zum ersten Mal in einem iTunes Store sind die Filme in deutscher Sprache verfügbar (bislang gab es nur englisch). In einem Test konnte heise allerdings noch keine zweisprachigen Filme finden (was ich sehr schlecht finde, eine englische Tonspur bzw. Originalsprache muss Pflicht sein für einen Kauffilm).

Jeder bekannte Film ist allerdings auch bei zügigem Ausbau der Online-Videothek erstmal nicht zu haben. Wie DWDL berichtet*, fehlen Filme der beiden großen Studios 20th Century Fox und Universal derzeit noch. Filme wie Akte X, der Simpsons Film, Stirb langsam, Slumdog Millionaire oder Burn After Reading wird man erstmal vergeblich suchen. Hier muss Apple noch verhandeln. Paramount Pictures, Warner Bros. Entertainment, Metro-Goldwyn-Mayer, Walt Disney Studios und Sony Picture sind allerdings schon dabei. Hinzu kommen unabhägige Studios wie Universum. In Kooperation mit Partners Shorts International werden auch Kurzfilme vertrieben, was ich besonders interessant finde.

Grundsätzlich habe ich bislang noch keine Online-Videothek benutzt, aber ich stelle fest, dass ich immer selbstverständlicher Musik, Filme, Serien ganz legal zumindest über iTunes kaufen möchte. Bei Preisen von 13,99 würde ich aber lieber eine reale DVD im Schrank stehen haben. 7,99 für einen interessanten Film sind zwar auch nicht billiger als die DVD in der Regel, aber dafür geht es schnell und zeitunabhängig.

Interessant ist auch die Möglichkeit Filme auf iPod und iPhone zu übertragen um sie ohne großen Aufwand mobil nutzen zu können. Ich persönlich würde dazu allerdings lieber die PSP benutzen. Mal schauen, ob man das offiziell oder inoffiziell bewerkstelligen kann, zumindest mit gekauften Filmen.

Fazit: Gute und praktische Alternative zur Videothek und DVD, aber gute Filme kaufe ich weiterhin auf nem Silberling. Sehr gut finde ich, dass ich mich nun mit solchem Kram wie Videoload und Co. gar nicht erst befassen muss.

*Quellen:

Spiegel Online: Apple beginnt Online-Filmverkauf

heise online: Apple startet Filmangebot im deutschen iTunes Store

DWDL: Apple bietet auch in Deutschland Filme an