1. Ich bin ein Star, holt mich hier raus! Staffel 3 (Deutschland, RTL).

Dschungelkönig Ross Antony

Dschungelkönig Ross Antony

Nach Drei Jahren hat es RTL endlich gewagt, die dritte Staffel des grandiosen Formates auszustrahlen und das mit vollem Erfolg. Über 30 Prozent Marktanteil in der Zielgruppe und ein starkes Finale gegen „Wetten, Dass…?“. Liebevoll produziert und mit viel Witz und Selbstironie produziert, hat RTL gezeigt, wie man richtig gutes Reality-TV macht, eine Ausnahmeerscheinung bislang in Deutschland. Im Januar gehts mit der vierten Staffel weiter.

2. Big Brother Celebrity Hijack (UK, Channel4/E4)

John Loughton und Jeremy Metcalfe

John Loughton und Jeremy Metcalfe

Verkehrte Welt bei Big Brother: Die vor Ideen sprudelnden Channel 4-Jungs verzichten Anfang 2008 auf ein Celebrity Big Brother (wegen des Rassismus-Eklats) und machen was ganz neues: nur 28 Tage, alle Bewohner haben ein besonderes Talent (Tänzer, Sänger, Politiker, Jungunternehmer, Designer, Künstlerin, Boxer, Rennfahrer, Artist), die täglich wechselnden Prominenten ersetzen den Big Brother. Witzig, charmant, intelligent und innovativ – das beste Big Brother aller Zeiten. Am Ende gewinnt der schottische Politiker John Loughton. Viele Videos dazu bei Youtube, und ein Beitrag auf diesem Blog.

3. The Apprentice UK, Series 4 (UK, BBC)

The Apprentice UK Series 4 Cast

The Apprentice UK Series 4 Cast

Auch Staffel 4 der Business-Reality Apprentice schafft es mit großartigen Kandidaten, dem unvergleichem Charme, feinem Gespür für Komik und den allseits beliebten Juroren Sir Alan Sugar, Margaret Mountford und Nick Hewer in der ersten Hälfte des Jahres wieder für kurzweilige Unterhaltung zu sorgen. Neun Millionen sehen das Finale. Während der Fußball-EM. Starkes Programm führt immer zu starken Quoten. Nach der Show wählen die Leser der Sun Sir Alan zu ihrem Wunschpremier. Im Laufe des Jahres folgen weitere Shows aus der Business-Ecke: BBC3 legt mit „Last Millionaire“ nach: hier „gewinnt der schlechteste“, auf ITV floppt „Natural Born Sellers“, bei ironischerweise auch der schlechteste Kandidat gewinnt. Und die Iren zeigen mit einer eigenen Version, Irish Apprentice, eine solide Umsetzung. Das „Original“ bleibt jedoch unerreicht.

4. The Celebrity Apprentice (Apprentice Season 7), (USA, NBC)

The Celebrity Apprentice Cast

The Celebrity Apprentice Cast

Die in die Jahre gekommen Realities auf den US-Networks setzen auf Sonderstaffeln, Amazing Race 11 geht Ende 2007 mit einer All-Stars-Folge ins Rennen, in Survivor heißt es 2008 Fans vs Favorites und The Apprentice setzt jetzt auf Promis und das mit Erfolg. Mit Boxweltmeister Lenox Lewis, Vincent Pastore aus den Sopranos oder Gene Simmons von Kiss ist die Staffel gut besetzt. Little Miss Reality OmaRosa sorgt für Streit und am Ende gewinnt TV Juror Piers Morgan (America/Britain’s Got Talent) mit Hilfe von Simon Cowell und Sara Ferguson im Rennen um die erfolgreichste Charity. Kurios und kurzweilig.

5. I’m a Celebrity, Get me out of here! (UK, ITV)

Martina Navratilova, George Takei, David van Day und Joe Swash

Waren im britischen Dschungelcamp: Martina Navratilova, George Takei, David van Day und Joe Swash

Auch mit der achten Staffel noch nicht langweilig geworden: Das Original-Dschungelcamp aus Großbrittanien. Ant und Dec moderieren gewonnt stilsicher ironisch, mit Martina Navratilova und Mr. Sulu (George Takei) sind zwei echte A-Promis im Dschungel und David van Day (der irgendwann mal Sänger war) spielt den bösen Buben. Mit Joe Swash, ehemaliger East-Enders Star, gewinnt am Ende der Sunnyboy und Publikumsliebling. Nicht so toll wie deutsche Version, aber immer noch sehr gut.