Diana Vickers (diana-vickers.com)

Gewinnt sie X-Factor: Diana Vickers (diana-vickers.com)

Bei der britischen Casting-Show „The X-Factor“ sieht es schon seit Wochen so aus, als würde es nur eine geben können, die in diesem Jahr die Show gewinnt: Diana Vickers. Diese Vermutungen bekommen nun Nahrung: Die Produzenten der Show haben dem britischen Mirror zufolge enthüllt, welchen Song der Gewinner der Staffel als erste Single bekommen wird – Leonard Cohen’s Hallelujah. Das ist vor allem deshalb interessant, weil Diana Vickers schon in der Bootcampphase des Wettbewerbs (vergleichbar mit dem Recall bei DSDS) diesen Song gesungen hat, und der Jury zufolge ihn „totaly her own“ gemacht hat.

Der Mirror berichtet weiter, dass hinter den Kulissen die Stimmung schlecht ist, aufgrund der eindeutige auf Diana abgestimmten Titelauswahl. Es sehe ganz danach aus, als sei Diana der absolutue Favorit der Produzenten. Bereits nach der fünften Liveshow, in der Diana aufgrund einer Kehlkopfentzündung nicht auftreten konnte und eine „Freikarte“ für die nächste Show bekam, gab es entsprechende Anschuldigungen. Es wurde kolportiert, Diana sei gar nicht so sehr krank gewesen, und sie wurde mit den anderen Kandiaten zusammen beim Feiern gesehen.

Der Mirror fasst die vermeintliche Bevormundung Dianas zusammen:

  • First there was Diana getting let through one heat because she was ill – although Alexandra was told to keep her exact same illness quiet and perform.
  • Then Simon came out at a charity dinner saying his choice to win was Diana. And now they feel the winner’s song has been chosen because it suits her vocals.
  • Many suspect producers are paving the way for Diana to win and there is nothing they can do. They feel even if the public put her in the bottom two, the judges will always save her

Derzeit muss sich Diana zusätzlich noch mit Gerüchten herumplagen, sie habe eine Affäre mit dem ein Jahr jüngeren Mitkandidaten „Eoghan Quigg“ aus Nordirland. Auch diese negative Medienpräsenz ist bekanntermaßen ein Hinweis auf den möglichen Gewinner einer Castingshow (man denke nur an Mark Medlock).

X-Factor ist die britische Version von Pop Idol (DSDS), die von Simon Cowell (Sycotv) und der zur RTL Group gehörenden Freemantle (talkback Thames) produziert wird. Cowell saß zuvor und bis jetzt auch in der amerikanischen Pop Idol-Jury und ist ebenfalls Jurymitglied bei X-Factor selbst sowie Britain’s Got Talent (Das Supertalent in Deutschland). Der Gewinner der Casting Show bekommt einen Plattenvertrag mit Sony BMG und Steven Cowells Syco, im Wert von 1 Million Pfund. Die Gewinnerin der dritten Staffel, Leona Lewis ist inzwischen weltweit erfolgreich.

Eine ausführliche Diskussion zu Diana Vickers gibts auf dem xfactorblog.